Einen kleinen Moment bitte ...

F-LANE: Accelerator fördert Start-ups von oder für Frauen im Tech-Sektor

Das Vodafone Institut startet mit F-LANE den europaweit ersten Accelerator mit dem Schwerpunkt auf Start-ups von oder für Frauen im Tech-Sektor. Ziel ist es, die Beteiligung von Frauen an der technologischen Entwicklung zu erhöhen und die Situation von Mädchen und Frauen mithilfe von Technologie zu verbessern. F-LANE sucht dabei in Kooperation mit dem Impact Hub Berlin und der Social Entrepreneurship Akademie weltweit nach innovativen Tech-Start-ups mit einem Fokus auf Frauen, die ein soziales Problem unternehmerisch lösen und die das Potenzial haben, eine breite Wirkung zu erzielen.

Das Accelerator-Programm startet im Februar 2017. Bewerbungen sind ab sofort über www.f-lane.com möglich.

Alice Steinbrück, Head of Social Business beim Vodafone Institut: „Der digitale Wandel ist eine große Chance, die Situation von Mädchen und Frauen zu verbessern. Mithilfe von Technologie können Frauen in allen Bereichen bestärkt und unterstützt werden. Dafür müssen jedoch entsprechende digitale Produkte entwickelt werden und Frauen aktiv an der Entwicklung technologischer Prozesse beteiligt sein. F-LANE will Frauen beim Weg in die Gigabit-Gesellschaft dort unterstützen, wo es ihnen am meisten nützt.“

Der Beirat von F-LANE:

– Dupsy Abiola, Founder and CEO of Intern Avenue

– Andy Goldstein, Co-Founder of the LMU Entrepreneurship Center

– Mariéme Jamme, CEO of Spotone Global Solutions

– Hedda Pahlson-Moller, full-time Business Angel and Venture Capitalist

– Lisa Witter, Co-Founder and CEO of apolitical

– Paresh Modi, Head of Business Development and Innovation, Group Strategy, Vodafone Group

– Michael Reinartz, Head of Business Improvement, Vodafone Germany

– Laura Turkington, Senior Manager Sustainability Strategy, Vodafone Group

An dem intensiven sechswöchigen Accelerator-Programm werden vier bis fünf ausgewählte GründerInnen teilnehmen. Pro Jahr soll es mindestens zwei Programm-Durchläufe geben. Hierbei werden vier Schwerpunkte gesetzt:

1. Finanzierung

– Kleinere Investments als Starthilfe (Mikroinvestments), in Höhe von bis zu 12.000 Euro

– Vodafone als möglicher Großinvestor

– Vernetzung mit weiteren Investoren, Risikokapitalgebern und Business Angels

2. Beratung & Coaching

– Mentoring für jedes Start-up durch erfahrene Persönlichkeiten

– Individualisierter Ablaufplan für jedes Start-up

– Beratung durch externe Experten (Tech-Consultants, Vodafone Experten etc.)

3. Training

– Individualisierte Trainingseinheiten angepasst auf die jeweiligen Bedürfnisse der Start-ups

4. Netzwerke

– Verknüpfung mit weltweiter „Vodafone Family“

– Teilnahme an diversen Konferenzen

– Zugang zum globalem Impact-Hub-Netzwerk (80 Impact Hubs weltweit) sowie dem Netzwerk der Social Entrepreneurship Akademie

Arbeitsort: Impact Hub Berlin, Friedrichstraße 246, 10969 Berlin

Wohnort: Kolonnenstraße 61, 10827 Berlin

Dauer: Sechs Wochen (6.2. bis 17.3.2017)


ANZEIGE

Sind diese aktuellen Lösungen auch für Ihr Unternehmen von Interesse?

 

Erfahren Sie mehr über Lösungen auf Smart-Place.net


Ganztägige Kinderbetreuung möglich.

InteressentInnen können sich ab sofort bewerben.

Für die Konzeption von F-LANE erarbeitete das Vodafone Institut in Kooperation mit dem Verein Women in Digital (#WIDI) eine wissenschaftliche Studie, bei der über 100 Gründerinnen in Deutschland aus der Digitalwirtschaft über Chancen und Hürden ihrer Unternehmertätigkeit befragt wurden. Die Ergebnisse der Studie werden am 22. November vorgestellt.

Titelfoto: pixabay.com / Unsplash

Teilen Sie diesen Beitrag
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Interessante Lösungen für Ihr Unternehmen